Hes-so Valais
Menu
"Die Ausbildung zeichnet sich durch die Vielfalt und die Qualität der Vorlesungen sowie die Professionalität der Dozierenden aus." Cécile Poffet
Studiengang Tourismus
"Dank der Vielfalt der Vorlesungen erhalten wir einen umfassenden Einblick in die Tourismusbranche." Uli Straehler
Studiengang Tourismus
"Nach Abschluss meines Studiums möchte ich ein Unternehmen für Eventmanagement oder im künstlerischen Bereich gründen." Elie Razafindraibe
Studiengang Tourismus
"Die Ausbildung ist vielfältig, befasst sich mit interessanten Themenbereichen und ermöglicht uns die Teilnahme an zahlreichen Projekten und Events." Laura Crucitti
Studiengang Tourismus
"Der Bachelorabschluss in Tourismus der Fachhochschule Wallis bietet mir ausgezeichnete Berufsaussichten und die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten." Solenn Goh
Studiengang Tourismus
"Ich habe mich für die Fachhochschule Wallis entschieden, da ihre Tourismusausbildung einen guten Ruf hat." Tania Brose
Studiengang Tourismus
"Wir können an einem persönlichen Projekt arbeiten, das im Rahmen der Vertiefung Business eXperience im 5. Semester zu einer Start-up weiterentwickelt werden kann." Damien Balet
Studiengang Tourismus

Tourismus: Bachelorausbildung, Weiterbildungen, Forschung

Mit 12 Millionen Übernachtungen sowie 8 bis 10 Millionen Skifahrertagen pro Jahr, 2400 km Skipisten und über 2000 Sonnenstunden jährlich ist der Tourismus einer der Schlüsselsektoren der Walliser Wirtschaft. Unser Kanton ist somit geradezu prädestiniert, eine Ausbildung anzubieten, die mit einem Bachelor FH in Tourismus abgeschlossen wird. Die Studierenden haben die Wahl zwischen einer Ausbildung im Tourismus auf Deutsch, Französisch oder Englisch und werden dabei von Dozierenden betreut, die sowohl im Unterricht als auch in der Forschung tätig sind.

Der Studiengang Tourismus und das Institut Tourismus engagieren sich am Standort Siders gemeinsam für eine qualitativ hochstehende Ausbildung der Tourismusfachleute von morgen, die ihre Kompetenzen in den Dienst des Walliser und Schweizer Tourismus stellen werden.    

NEWS

Events