Bachelor of Science (BSc) HES-SO in Systemtechnik

Die Objekte, Geräte und Maschinen, mit denen wir täglich zu tun haben, werden immer komplexer. Sie vereinen Konzepte wie Form und Werkstoff, Kraft und Energie, Information und Intelligenz. Die Ingenieure und Ingenieurinnen, die diese entwickeln, müssen polyvalent sein und sich mit Analyse- und Entwicklungsmethoden aus verschiedenen Fachbereichen auskennen (Maschinenbau, Werkstoffe, Design, Elektrotechnik, Elektronik, Informatik...). Sie müssen Verantwortung übernehmen und in einem pluridisziplinären Umfeld kommunizieren können. Der Studiengang Systemtechnik bietet eine sechs Semester dauernde Vollzeitausbildung mit den Vertiefungsrichtungen Infotronics, Power & Control sowie Design & Materials an. 

Im ersten Teil der Ausbildung erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen, die ihnen Berufsaussichten in zahlreichen Bereichen eröffnen: Maschinendesign, Werkstoffentwicklung, Unterhalt von Industrieanlagen, Informatik, Telekommunikation, Internet, Medizintechnik, erneuerbare Energien, Energieumwandlung, Antriebssysteme usw. Diese werden im zweiten Teil des Studiums je nach gewählter Spezialisierung vertieft.

Übersicht

Image
Beginn des Studienjahres
20. September 2021
Image
Erworbener Titel
Bachelor of Science in Systemtechnik
Image
Dauer der Ausbildung
6 Semester (Vollzeitausbildung)
Image
Studienort
Energypolis Campus Sitten
Image
Unterrichtssprache
Deutsch | Französisch
Image
Beginn des Studienjahres
20. September 2021
Image
Erworbener Titel
Bachelor of Science in Systemtechnik
Image
Dauer der Ausbildung
6 Semester (Vollzeitausbildung)
Image
Studienort
Energypolis Campus Sitten
Image
Unterrichtssprache
Deutsch | Französisch

Studienplan

Karriere

Kompetenzen
Berufsaussichten

Ingenieur/in in Infotronics
Ingenieure und Ingenieurinnen in Infotronics sind Fachleute in den Bereichen Elektronik, Telekommunikation und Informatik. Sie entwickeln intelligente, autonome und kompakte Geräte, die den Umweltschutzanforderungen entsprechen sowie einfach und kostengünstig in grossen Mengen hergestellt werden können: Mobiltelefone, Tablets, Spielkonsolen, Smart Devices, Web Services usw.

Ingenieur/in in Power & Control

Ingenieure und Ingenieurinnen in Power & Control verfügen über vielfältige Kompetenzen, die vom Energiemanagement über die Leistungselektronik und die Mechanik bis hin zur Automatisierung reichen. Sie entwickeln insbesondere Industriegeräte unter Berücksichtigung des Energieaspekts. Ihre Tätigkeitsbereiche umfassen thermische und Kleinwasserkraftwerke, Gebäudetechnik, Netzwerkmanagement, Prozessautomatisierung usw.

Ingenieur/in in Design & Materials   
Ingenieure und Ingenieurinnen in Design & Materials setzen ihre Kompetenzen in den Bereichen Mechanik und Werkstofftechnik für die Entwicklung von Objekten ein. Sie sind das Bindeglied zwischen dem Designer, der das Produkt entwirft, und der industriellen Infrastruktur, wo das Produkt serienmässig hergestellt wird. Sie setzen die Funktion des Produkts in einen Mechanismus um, wählen die geeigneten Werkstoffe aus oder erfinden neue, berechnen die Belastungen und Bewegungen und
dimensionieren die Bestandteile. So entwickeln sie zum Beispiel Gleitbeschichtungen, Baumaschinen, Miniaturgetriebe und vieles mehr.

HESso real

Ehemalige Studierende blicken zurück.

Hochschule für Ingenieurwissenschaften - Studiengang Systemtechnik
Rue de l'Industrie 23
1950 Sitten