Hes-so Valais
Menu
07-06-2021

Internationale Austausch trotz Corona

« Zurück
Internationale Austausch trotz Corona
Internationale Austausch trotz Corona

Internationale Austausch trotz Corona

Vom 18. bis 21. Mai fand an der HES-SO/Wallis eine internationale Unterrichtswoche mit Studierenden aus der Schweiz und Deutschland sowie Internationale Tagung statt.

Internationaler Austausch hat im deutschsprachigen Studiengang Pflege eine lange Tradition. Neu ist die Erfahrung des Austausches in einer Zeit, welche in Folge der Coronapandemie von Regeln und Verboten geprägt ist. An der Internationalen Unterrichtswoche nahmen 30 Bachelor- und Masterstudierende der HES-SO Wallis und Ernst-Abbe-Hochschule Jena teil. Der Unterricht fand via Teams statt, was sehr gut funktionierte. Es fehlten die kulturellen Aktivitäten. Im Gegenzug wurde vermehrt der fachliche Austausch in den Mittelpunkt gestellt.

Am 21. Juni fand eine Internationale Fachtagung zum Thema «Neubeginn!? – Bewahren und Verändern» mit über 120 Teilnehmenden und acht Referierenden aus der Schweiz, Deutschland und Österreich statt. Die Tagung wurde zusammen mit dem Vandenhoeck & Ruprecht Verlage und Verein Krisen- und Trauerbegleitung Schweiz organisiert. Die HES-SO Wallis war für die Tagungsorganisation und Tagungsleitung verantwortlich. Die ursprünglich in Naters geplante Tagung wurde Online via Teams durchgeführt. Die Vorbereitungen gestalteten sich sehr aufwendig: 3 Flyer und 2 Tagungsbände in Folge Verschiebungen und Umplanung, viele Schulungen via Teams. Im Gegenzug funktionierte alles einwandfrei. Rückblickend ist der Aufwand enorm, vor allem auch für die Administration. Es zeigte sich aber, dass eine Tagung mit ca. 130 Beteiligten gut möglich ist und eine Alternative darstellt. Was klar fehlte waren die informellen Gespräche in den Pausen.

Fernando Carlen, Studiengang Pflege, HES-SO Valais-Wallis