Hes-so Valais
Menu

Profession und Organisationen

Die Soziale Arbeit versteht sich als Profession, die auf disziplinärem und praktischem Wissen und Interventionskompetenzen sowie Werten und darauf basierenden Handlungsorientierungen beruht. Das Kompetenzzentrums Profession und Organisationen befasst sich mit der Wechselwirkung zwischen der professionellen Praxis und den staatlichen, parastaatlichen und privaten Organisationen, in denen Soziale Arbeit stattfindet. Aufgrund der Vielfalt und Verschiedenheit der Akteure und Arbeitsfelder, der wechselnden Bezüge auf andere Professionen und Disziplinen, werden sachliche Einheit, die Theoretisierbarkeit und die disziplinäre Autonomie der Sozialen Arbeit immer wieder in Frage gestellt.

Das Kompetenzzentrum Profession und Organisationen arbeitet insbesondere zu folgenden Themen:

  • Die professionelle Praxis, ihre Vielfalt, Bestimmungsgründe und Herausforderungen
  • Organisationen und ihr Einfluss auf die Arbeitsweise, den Einsatz von Instrumenten und Interventionsmethoden
  • Die Förderung von Autonomie und Handlungskompetenz der AdressatInnen Sozialer Arbeit (KlientInnen, Gruppen, Gemeinden etc.) und ihrer sozialen und kulturellen Partizipation
  • Neue Praktiken und Methoden Sozialer Arbeit in Verbindung mit Prozessen und Wirkungen Sozialer Innovationen
  • Die Verbindung unterschiedlicher Fachkompetenzen und Legitimationen in der intra- und interinstitutionellen Zusammenarbeit und die Positionierung der Sozialarbeitenden
  • Kooperation und Konkurrenz in der Zusammenarbeit mit andern Professionen
  • Berufsverläufe und Karrieren Sozialarbeitender

Diese Themen werden in den verschiedensten Feldern Sozialer Arbeit verfolgt, z.B. im Kindes- und Erwachsenenschutz, in der Arbeitsintegration von vulnerablen Personen, in der Sozialhilfe und den Soziallversicherungen, in der Psychiatrie, und in der Gassen- und der Gemeinwesenarbeit.

Mitglieder