Hes-so Valais
Menu

Dienstleistungen

Anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung (aF&E)

Das Institut Systemtechnik fördert den Kompetenz- und Technologietransfer über die Durchführung von anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten zugunsten von regionalen, nationalen oder internationalen Unternehmen.

Dank seiner Pluridisziplinarität und der Spitzenkompetenzen seiner Mitarbeitenden kann das Institut innovative Lösungen bieten, die auf die Bedürfnisse seiner Partner zugeschnitten sind. Sein Portfolio umfasst: 

  • Projekte, die vom Bund kofinanziert werden (KTI, SNF, BFE, SCCER, usw.), europäische Forschungsprogramme, Forschungsfonds der HES-SO, kantonale Wirtschaftsförderungsstellen (The Ark), Verbände und private Stiftungen;
  • Partnerschaften mit Hochschulen (EPFL, ETHZ, Universitäten, FH) und wissenschaftlichen Netzwerken aus dem In- und Ausland;
  • Dienstleistungen für Unternehmen: Kooperationsverträge, Beratungsleistungen, Projekte, Machbarkeitsstudien, Expertisen.
     

Technische Leistungen

Das Institut bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen an und führt Expertisen in den folgenden Bereichen durch:

Weiterbildungskurse

Das Institut organisiert, entwickelt und bietet auf die individuellen Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittene Schulungen an. Die Kurse werden von qualifizierten Mitarbeitenden erteilt und können vor Ort oder in den Labors und Räumlichkeiten des Instituts durchgeführt werden.

Das Institut beherbergt das Pädagogische Zentrum für Erdbebenprävention (CPPS) und beteiligt sich somit aktiv an der Sensibilisierung der Bevölkerung und von Fachleuten für die Risiken in Zusammenhang mit Erdbeben und anderen Naturgewalten. Dieses Zentrum umfasst:

  • einen Simulator, der es Gruppen von bis zu 25 Personen ermöglicht, ein Erdbeben mit einer Magnitude von bis zu 7.3 auf der Richterskala zu erleben,  
  • eine interaktive, pädagogische Ausstellung.