Hes-so Valais
Menu
15-06-2021

Digitourism kürt fünf Gewinner – sie treiben die Digitalisierung im Walliser Tourismus voran!

« Zurück

Der schweizweit unter der Schirmherrschaft von Digitourism lancierte digitale Projektaufruf war ein grosser Erfolg. Von 55 eingereichten Vorschlägen wurden fünf von einer Jury, zu der auch Alain Imboden, Professor an der HES-SO Valais-Wallis und Forscher am Institut Tourismus, gehört, ausgewählt – sie erhalten jeweils 15’000 Franken. In den nächsten Wochen werden die prämierten Lösungen bei Walliser Tourismusdienstleistern (Hotels, Restaurants, Outdoorsport, Freizeitparks, Events, etc.) umgesetzt. Sie stehen auch anderen touristischen Unternehmen zur Verfügung.

Nicht weniger als 55 Unternehmen aus der ganzen Schweiz haben auf den Ende April lancierten Aufruf des Programms Digitourism reagiert. Ziel des Programms ist es, die digitale Transformation der Walliser Tourismusunternehmen zu beschleunigen. «Das grosse Interesse zeigt, dass in der Tourismusbranche ein echter Bedarf zur Digitalisierung besteht und es gleichzeitig auch pragmatische Lösungen gibt. Digitourism ist eine grossartige Gelegenheit, sie zu präsentieren», erklärt Jérôme Salamin, Leiter des Programms.

Eine Jury, die sich aus Tourismus- und Digitalisierungsexperten sowie Vertretern des Kantons Wallis zusammengesetzt hat, traf ihre Wahl anhand verschiedener objektiver Kriterien (Antwort auf ein Bedürfnis der Walliser Tourismusunternehmen, einfache Anwendung, Auswirkungen, Nachhaltigkeit usw.) und wählte fünf Lösungen aus.

Fünf vielfältige und vielversprechende Lösungen

Der erste Gewinner, unterstützt von der Firma R&D Cycling, heisst Barry. Diese schlüsselfertige digitale Lösung bietet die Möglichkeit, die Sicherheit und den Personaleinsatz an Sport- und Kulturveranstaltungen oder Events von Tourismusunternehmen zu planen. In drei wesentlichen Schritten ermöglicht Barry die Verwaltung von Veranstaltungen, von der Erstellung des Sicherheitskonzepts über die Planung der Helfer bis hin zum Live-Management.

PrivateDeal ist der zweite Gewinner. Dieses Unternehmen bietet eine innovative Online-Buchungslösung an, die über ein direkt auf der Hotel-Website installiertes Widget zugänglich ist und Gäste dazu einlädt, ihren eigenen Preis für ein Zimmer oder eine Dienstleistung anzugeben. Als Reaktion auf jedes Angebot analysiert ein von künstlicher Intelligenz kontrollierter Verhandlungsalgorithmus den Preis und akzeptiert ihn oder nicht, je nach den durch den Gastgeber vordefinierten Kriterien. Das System ermöglicht es Unterkünften, ihre Direktbuchungen zu steigern und gleichzeitig ein unterhaltsames und personalisiertes Buchungserlebnis anzubieten.

Das dritte ausgezeichnete Projekt stammt von der Firma Gookay. Es bietet eine digitale Service- und Lieferlösung für Restaurants, Metzgereien, Lebensmittelläden und lokale Produzenten im Wallis. Diese Webanwendung zählt bereits mehr als 40’000 Nutzerinnen und Nutzer und viele Restaurants, deren Liste Woche für Woche wächst. Die digitale Lösung von Gookay eignet sich besonders gut für die Implementierung eines Lieferservices in Walliser Tourismusorten in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen.

Der vierte Gewinner ist Smeetz. Die Plattform vermarktet eine dynamische Ticketing- und Preisgestaltungslösung auf Basis von Datenanalysen. Diese Lösung hilft Tourismusunternehmen im Freizeit-, Outdoor- und Kulturbereich, ihre Kapazitäten und Einnahmen zu optimieren, insbesondere durch eine bessere Preisgestaltung in Spitzenzeiten oder während Flauten.

Das letzte von der Jury ausgewählte Projekt wird von der Firma Bevisible geleitet. Es bietet eine digitale Plattform sowie ein Smartphone-Kit für Videoproduktionen. Dank dieser Lösung können Tourismusunternehmen im Wallis ihre Mitarbeitenden ausrüsten, damit sie in der Lage sind, mit einem Smartphone hochwertige Videos zu produzieren und die digitale Kommunikation sehr schnell und kostengünstig zu steigern.

«Selbstverständlich kann jedes interessierte Tourismusunternehmen im Wallis diese digitalen Lösungen implementieren», sagt Jérôme Salamin. Eine ausführliche Präsentation der fünf Gewinnerlösungen finden Sie unter www.digitourism.ch.

Programm für Wirtschaftsentwicklung 

Digitourism ist ein mehrjähriges Programm für Wirtschaftsentwicklung, das vom Staat Wallis lanciert und von der CimArk AG geleitet wird. Dank seinen konkreten Leistungen können Tourismusfachleute und Technologieunternehmen gezielt unterstützt werden. Schulungen, Beratungen, Networking oder ProjektaufrDigufe: Digitourism stützt sich auf lokale digitale Kompetenzen, um den digitalen Wandel in den Walliser Tourismusunternehmen zu stärken und zu beschleunigen.