Zurück zur vorherigen Seite
Image

Die Forschungsarbeit “Using Mobile Data to Monitor Tourism Flows”, präsentiert von Miriam Scaglione (ITO) und verfasst in Zusammenarbeit mit Rodolfo Biaggio (Universität von Bocconi), Jean-Philippe Tabichet (HES-SO Genf) und Pascal Favre (ITO), wurde an der “3rd Advances in Destination Management” Konferenz im Vail Marriott Mountain Resort (CO, USA), mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Das Projekt wird vom Kompetenznetz Wirtschaft & Management der HES-SO unterstützt und verwendet einen anonymisierten, aggregierten Datensatz der Swisscom.

Die Konferenz wurde von der Universität St. Gallen zusammen mit Virginia Tech organisiert. Der erste Preis ging an Thomas Steiner (Freiburger Tourismusverband) für sein Projekt “Lean Destination Management” und der dritte Preis an Stephan Reinhold und Pietro Beritelli (Universität St. Gallen) für ihre Arbeit "Cognitive Schema of the Destination".