Hes-so Valais
Menu
13-06-2021

Das Kassenprojekt auf dem Bauernhof gewinnt den Agricathon 2021. Ein großes Engagement der Teilnehmer für diese Online-Ausgabe.

« Zurück
Das Kassenprojekt auf dem Bauernhof gewinnt den Agricathon 2021. Ein großes Engagement der Teilnehmer für diese Online-Ausgabe.
Das Kassenprojekt auf dem Bauernhof gewinnt den Agricathon 2021. Ein großes Engagement der Teilnehmer für diese Online-Ausgabe.

Die HES-SO Valais-Wallis organisierte in Zusammenarbeit mit AGRIDEA, dem Schweizer Verband für die Entwicklung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums, vom 27. Mai bis 02. Juni 2021 die dritte Ausgabe des Online-Hackathons zum Thema Landwirtschaft und ihre Sektoren. Diese einwöchige interdisziplinäre Veranstaltung brachte Landwirte, Informatiker, Ökonomen, Designer und andere Neugierige aus allen Bereichen zusammen, die sich an der Produktion von Prototypen innovativer landwirtschaftlicher Werkzeuge und Dienstleistungen beteiligen wollten.

43 Teilnehmer mit unterschiedlichen Hintergründen für neun Projekte entwickelt

In diesem Jahr konnte der Innovationsmarathon für die Landwirtschaft auf mehrere Teilnehmer aus dem Wallis, dem Genferseegebiet und der Deutschschweiz zählen, die nonstop an der erfolgreichen Entwicklung der vorgeschlagenen Herausforderungen arbeiteten. Dank dieser Arbeit und der zahlreichen Fähigkeiten der Teilnehmer wurden 8 verschiedene Herausforderungen detailliert.

3 Herausforderungen im Zusammenhang mit der Landwirtschaft wurden belohnt

Der erste Platz ging an die Herausforderung "Eine Kasse auf dem Bauernhof", eine Idee, die es den Verbrauchern ermöglicht, lokale Produkte abzuholen, ohne sich Gedanken über das Mitführen von Bargeld machen zu müssen, während sie gleichzeitig die Landwirte über ihren verfügbaren Bestand informieren.

Der zweite Platz ging an "Agrivoice", eine Plattform für die Anliegen der Landwirte. Sie ermöglicht es, reale Probleme vor Ort zu erkennen und Antworten darauf zu geben.

Der dritte Platz auf dem Siegertreppchen ging schließlich an "Das Entscheidungshilfe-Tool für Landwirte"; eine Anwendung, die Fachleute über Wetter, Krankheiten, zerstörerische Insekten und andere Fragen zu ihren Kulturen informiert.

Eine der Herausforderungen auf dem Podium wird die Möglichkeit haben, an der AGROVINA im Jahr 2022 teilzunehmen. Die Auswahl des Projekts erfolgt in den nächsten Tagen.

Eine Jury aus Spezialisten

Die Jury bestand aus Frau Astrid GERZ, Mitarbeiterin von Agridea und Star'Terre, Herrn Nicolas CRETTENAND, Präsident des Vereins Food Hub, Herrn Marc-André BERCLAZ, Stadtrat von Sierre und Frau Lauriane DANI, Stadträtin von Sierre und Präsidentin der Kommission für nachhaltige Entwicklung.

Gemeinsam ermittelten sie am Mittwoch, dem 2. Juni, während der Abschlusspräsentationen die besten Projekte, indem sie die Qualitäten der einzelnen Projekte festhielten. Die Bewertungskriterien berücksichtigten das Verständnis der Idee, die Innovation, den Bezug zur Landwirtschaft, die entwickelte Technik und den wirtschaftlichen Aspekt des Projekts.

Für weitere Informationen: www.agricathon.ch