Hes-so Valais
Menu
17-01-2018

Innovation im Berggebiet: Entwicklung von Telemedizin dank einem Projekt von «Espace Mont-Blanc»

« Zurück
Innovation im Berggebiet: Entwicklung von Telemedizin dank einem Projekt von «Espace Mont-Blanc»
Innovation im Berggebiet: Entwicklung von Telemedizin dank einem Projekt von «Espace Mont-Blanc»

Fachleute aus den Bereichen Rettungswesen und Bergmedizin aus Frankreich, Italien und der Schweiz lancieren im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts «e-Rés@mont» gemeinsam eine mobile Gratis-App. Ziel ist es, Wanderer, Touristen und Alpinisten in Bezug auf Höhenkrankheiten zu sensibilisieren.

Im Rahmen des grenzüberschreitenden Zusammenarbeitsprojekts «Espace Mont-Blanc» arbeiteten die Institute für Wirtschaftsinformatik sowie Unternehmertum und Management der HES-SO Valais-Wallis gemeinsam mit der Groupe d’intervention médicale en montagne (GRIMM) an der Entwicklung einer mobilen App. Diese soll Personen mit Höhenkrankheiten helfen. Die Arbeiten führten zu einem neuen medizinischen Betreuungsmodell, basierend auf einem telefonischen Beratungsdienst für Berggänger. Während der Testphase des Projekts besuchten mehrere Walliser Hüttenwarte (Dix, Vignettes, Bertol, Dent blanche, Valsorey und Becs de Bosson) eine spezifische Ausbildung zur Problematik von Höhenkrankheiten und der Nutzung dieser neuen mobilen App. Sie konnten die App in Zusammenarbeit mit der GRIMM auch im Alltag bei Wanderern und Alpinisten ausprobieren.