Hes-so Valais
Menu
09-07-2019

Neue Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen HEI und Agilent​

« Zurück
Neue Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen HEI und Agilent​
Neue Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen HEI und Agilent​

Am 21. Juni 2019 unterzeichnete das Institut Life Technologies eine Zusammenarbeitsvereinbarung mit Agilent, einem internationalen Unternehmen mit einem umfassenden Portfolio in den Bereichen analytische Lösungen und Life Sciences.

Die HEI ist nach der FHNW von Muttenz die zweite Schweizer Hochschule, die eine solche Vereinbarung abschliesst. Sie wird dadurch zu einem Partner und Demolabo für Agilent und kann im Rahmen der Entwicklung von Analysemethoden und der Organisation von Weiterbildungen und Workshops Agilent-Geräte zu Versuchs- und Demonstrationszwecken verwenden. Diese Vereinbarung dient gleichzeitig auch der Stärkung der Analytik-Plattform des Instituts Life Technologies.

Wir möchten an dieser Stelle der Dozentin und Forscherin Franka Kalman gratulieren, die die Verhandlungen mit Agilent geführt hat. Wir erinnern an dieser Stelle zudem daran, dass das Institut Life Technologies auch das Labor von Debiopharm (Sponsor seit 2010) und das Demolabor von Kühner, das von Gerrit Hagens und seinem Zellkultur-Team geleitet wird, benutzen kann.