Zurück zur vorherigen Seite
Image

Lara de Preux-Allet und Roger Hilfiker, Professoren für Physiotherapie ,Chloé Schorderet und Sophie Carrard,wissenschaftliche Assistentin und  Mitarbeiterin in der Hochschule für Gesundheit von der HES-SO Valais-Wallis unterschreiben einen Artikel in der Zeitschrift Physioactive.

"Eine Umfrage von Mai und Juni 2020 liefert  Erkenntnisse dazu, wie PhysiotherapeutInnen in der Schweiz die erste Welle erlebten und wo Handlungsbedarf besteht.

Das Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2 bei Schweizer PhysiotherapeutInnen ermitteln, die Schwierigkeiten bei der Umsetzung der empfohlenen Vorsichtsmassnahmen in Erfahrung bringen sowie die Defizite der PatientInnen nach durchgemachter Covid-19-Erkrankung in der Physiotherapie zu eruieren – darum ging es in einer Umfrage, die im Mai und Juni 2020 durchgeführt wurde. 1362 PhysiotherapeutInnen nahmen an der Umfrage teil. Davon waren 79 Prozent in einer Praxis, 15 Prozent im Akutspital und 9 Prozent in Rehabilitationszentren tätig. Die Hälfte (49 %) arbeitete in der deutsch." Artikel hier unten.