Hes-so Valais
Menu

Advance Care Dialogs – Gespräche mit Menschen in Grenzsituationen

« Zurück

Mitarbeitende im Gesundheitswesen treffen in ihrem Berufsalltag immer wieder auf Menschen in Grenzsituationen. Sehr oft sind lebensbedrohliche Erkrankungen die Ursache. Advance Care Dialogs bieten an, existentielle Bewegtheit ganz allgemein zu thematisieren „ohne eine Vorgabe“. Sie dienen dazu, „existentielles Leid“ wahrzunehmen, auszusprechen und zu reflektieren.

In den personenzentrierten Gesprächen wird durch den Austausch, der Anteilnahme und der Bearbeitung der Biografie ein Entwickeln neuer Perspektiven, Gedanken und Ideen ermöglicht.

Advance Care Dialogs beinhalten ein Verständnis von umfassender Sorge, welche das gelebte Leben mit all seinen Brüchen und stärkenden Erfahrungen zum Gegenstand der Gespräche macht. Die Gesprächsführernden sollen dazu befähigt werden, die Lebenszusammenhänge auch in vulnerablen Situationen zu heben, aufrecht zu erhalten und zu intensivieren.

Die Weiterbildung mit aktiven Workshopanteilen wird von Fachpersonen und Studierenden für diesen Weiterbildungstag entwickelt. Ziel ist die Förderung der Handlungskompetenz der Teilnehmenden in Bezug auf Advance Care Dialogs.

Die Weiterbildung wird von der HES-SO Valais-Wallis, Fachhochschule Münster, Onkologiepflege Oberwallis, Palliative Care Oberwallis sowie Palliative Care-Netzwerk Thun unterstützt und angeboten.

open

Zielpublikum

Pflegefachpersonen und Sozialarbeiter/innen

open

Dauer der Ausbildung

1 Tag

open

Verliehener Titel

Bestätigung

open

Kosten

Die Kurskosten werden durch verschiedene Organisationen übernommen.

open

Praktische Auskünfte

Kursort

Hochschule für Gesundheit, Pflanzettastrasse 6, 3930 Visp

Anmeldeschluss

20. April 2020

open

Name des/der Dozierenden

Meike Schwermann

open

Datum

Mittwoch, 17. Juni 2020 von 09.00 – 17.00 Uhr