Hes-so Valais
Menu

Palliative Sedierung

« Zurück

In der Palliative Care sowie am Ende des Lebens kann den Patienten und Patientinnen eine Sedierungstherapie angeboten werden, um schwer behandelbare, quälende körperliche Symptome oder unerträgliches psychoexistentielles Leiden zu lindern. Hierbei wird durch den überwachten Einsatz von Medikamenten das Bewusstseinsniveau reduziert. Es wird zwischen «Palliativer Sedierung» sowie «Terminaler Sedierung» (end-of-life sedation) unterschieden.

Diese Weiterbildung vermittelt den Teilnehmenden das nötige Grundlagenwissen, um die Einsatzmöglichkeiten, die Wege der Entscheidungsfindung, das Vorgehen sowie die möglichen Herausforderungen einer Sedierungstherapie zu verstehen und - im Kontext einer interprofessionellen Zusammenarbeit – durchführen zu können.

 

Die Weiterbildung wird vom Netzwerk Palliative Care-Netzwerk Region Thun in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen der Region Zweisimmen sowie der HES-SO Valais/Wallis organisiert und angeboten.

open

Zielpublikum

Dipl. Fachpersonen

open

Dauer der Ausbildung

1 Tag

open

Verliehener Titel

Bestätigung

open

Kosten

Die Kurskosten der Teilnehmenden werden durch den Spendenverein «Bärgüf - Gemeinsam gegen Krebs» übernommen.

open

Praktische Auskünfte

Kursort

Bärgüf-Träff, Napoleonstrasse 8, 3930 Visp

Anmeldeschluss                                  

18. Januar 2021

open

Name des/der Dozierenden

Esther Schmidlin, Pflegefachfrau BScN, MAS Palliative Care

open

Datum

Dienstag, 16. März 2021 von 09.00 – 17.00 Uhr