Hes-so Valais
Menu

Pflegerische Interventionen bei typischen Symptomen in der Palliative Care (exkl. Schmerz)

« Zurück

Fast alle Menschen in palliativen Situationen leiden im Verlaufe unter verschiedenen körperlichen Symptomen. Die häufigsten Symptome neben Schmerzen sind Schwäche, Appetitmangel, Übelkeit, Kachexie, Dyspnoe und Obstipation. Hierbei leiden über 90% gleichzeitig unter verschiedenen Symptomen. Sehr oft werden ohne systematisches Assessment die Symptome nicht oder willkürlich erfasst.

In der Weiterbildung lernen die Teilnehmenden typische Symptome in der Palliative Care (exkl. Schmerz) kennen, wie diese systematisch erfasst und behandelt werden können. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden zukünftig an ihrem Arbeitsplatz quälenden Symptomen von palliativen Patienten und Patientinnen lindern und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen können. Den Teilnehmenden wird auch aufgezeigt, wie in komplexen und überfordernden Situationen gearbeitet und Hilfe eingefordert werden kann.

 

Die Weiterbildung wird organisiert von der Onkologiepflege Oberwallis, Palliative Care Oberwallis, dem Palliative Care-Netzwerk Region Thun und der HES-SO Valais/Wallis mit Unterstützung der Firma Nutricia.

open

Zielpublikum

Dipl. Pflegefachpersonen

open

Dauer der Ausbildung

1 Tag

open

Verliehener Titel

Bestätigung

open

Kosten

Die Kurskosten werden von der Firma Nutricia übernommen.

open

Name des/der Dozierenden

Doris Bittel-Passeraub, MAS Palliative Care, Dozentin HES-SO Valais-Wallis

open

Datum

05. Mai 2020