Hes-so Valais
Menu

Resilienz – Schutzmantel der Psyche im beruflichen und persönlichen Alltag

« Zurück

Pflegefachpersonen im Gesundheitswesen erleben Sinn, Tiefe und Freude in ihrem Arbeitsfeld. Gleichzeitig sind sie fortlaufend belastenden Situationen ausgesetzt. Aber auch im Privatleben können sich schwierige Lebenssituationen ergeben, in denen es wichtig ist, dass man über Widerstandskräfte und psychosoziale Gesundheitsressourcen verfügt. Resilienz bedeutet die Fähigkeit, trotz Risiken und Traumata die gesunde Entwicklung und Funktionsfähigkeit aufrecht zu erhalten oder wiederherzustellen. Sie ermöglicht den Betroffenen, mit Krisen und widrigen Umständen zurechtzukommen. Resilienz ist nicht auf einen Begriff zu reduzieren, sondern beinhaltet vielmehr einen dynamischen Prozess.

An der Tagung werden die wichtigsten Grundlagen zur Resilienz in ihrer Bedeutung für zentrale berufliche und persönliche Lebensthemen sowie die „best practice“ für Palliative Care in der Schweiz („Caring fort he Carers“) vorgestellt und diskutiert.

Die Weiterbildung wird von Palliative Care-Netzwerk Thun, Palliative Care Oberwallis und der HES-SO Valais-Wallis unterstützt und angeboten. Im Herbst findet ein Nachfolgetag statt.

open

Zielpublikum

Pflegefachpersonen ab Sekundarstufe II

open

Dauer der Ausbildung

1 Tag

open

Verliehener Titel

Bestätigung

open

Kosten

Fr. 100.00

open

Praktische Auskünfte

Kursort
Spital STS AG, Krankenhausstrasse 12, 3600 Thun

Anmeldeschluss
06. April 2020

open

Name des/der Dozierenden

Erika Schärer-Santschi

open

Datum

Dienstag, 02. Juni 2020 von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr