Hes-so Valais
Menu

Praxis der Sozialen Arbeit: Bewusstsein und Handlungsfreiheit - Theater der Verletzlichkeit

« Zurück

open

Zielpublikum

Personen die im Bereich der Sozialen Arbeit tätig sind

open

Zielsetzungen

Theater und Spiel als Medium der Sozialen Arbeit und der Begegnung und Auseinandersetzung: Menschen, Gruppen, Themen Anliegen und Haltungen. Mit einem kritischen Bewusstsein werden im "Sichtbarmachen" Handlungsspielräume eröffnet und auf Verletzlichkeit untersucht. Dabei werden der präsente Körper und die vorherrschenden Bedingungen ungetrennt erforscht, probiert und für die Praxis nutzbar gemacht. 

open

Dauer der Ausbildung

2.5 Tage (Einführungsnachmittag 2. März 2020 von 13.30 - 17.00 Uhr; 12. und 13. März 2020 von 9.00 - 17.00 Uhr)

open

Verliehener Titel

Kursbestätigung

open

Kosten

525 CHF

open

Praktische Auskünfte

Hinweise zur Anmeldung: Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und nehmen diese gerne per Mail oder telefonisch entgegen. Sie können sich zudem direkt auf unserer Website anmelden. Nach dem Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Der Entschied über die Durchführung des Kurses wird nach Ablauf der Anmeldefrist gefällt und Ihnen sobald als möglichschriftlich per Mail mitgeteilt.

Hinweis zur Rechnungsstellung: Die Rechnung erhalten Sie nach der Durchführung des Kurses.

Rücktrittsbedingungen: Bei Abmeldung bis 10 Tage vor Kursbeginn sind 10% der Kursgebühr zu entrichten, bei späterer Abmeldung ist der volle Kursbeitrag geschuldet.

Kursort wird noch bekannt gegeben. 

Anmeldefrist: 20. Januar 2020

open

Name des/der Dozierenden

Hanspeter Utz, MSc, Sozialarbeiter und Theaterpädagoge t./BuT

open

Uns kontaktieren

open

Datum

Einführungsnachmittag 2. März 2020 13.30 - 17.00; 12. und 13. März 2020 jeweils 9.00 - 17.00 Uhr