Hes-so Valais
Menu

Porträts

Desirée Kuonen
Desirée Kuonen

Audit Senior bei KPMG Switzerland

«Eine praxisorientierte Ausbildung, welche hervorragende Karriereperspektiven bietet und mir direkt nach Abschluss den Einstieg in ein weltweit renommiertes Unternehmen ermöglichte.»


open close
Mehdi Pillet
Mehdi Pillet

Abteilungs- und Prozessleiter Verträge, Groupe Mutuel, Sitten

> BERUF /  Ich bin im Sektor Verträge verantwortlich für eine Abteilung mit 20 Personen, von denen 5 im Home-Office arbeiten. Meine Aufgabe besteht darin, die Arbeit des Teams zu koordinieren und zu organisieren, um die Zielsetzungen des Sektors zu erreichen. Ich kümmere mich um die Steuerung, die Abläufe und die Effizienz der Prozesse, für die ich verantwortlich bin, und strebe dabei eine kontinuierliche Verbesserung an. 

> STÄRKEN DER AUSBILDUNG / Die praxisorientierte Ausbildung verleiht den Studierenden einen grundlegenden und umfassenden Einblick in die verschiedenen Tätigkeiten zukünftiger Kadermitarbeitenden in Bereichen wie Finanzen, Management, Recht, Marketing, Kommunikation, Strategie usw. Zudem vermittelt sie ihnen eine globale und kritische Denkweise


open close
Sylvie Bonvin
Sylvie Bonvin

Leiterin Marketing, Communication & CRM Migros Wallis

«Ausgehend vom allgemeinen Grundstudium können sich die Studierenden gegen Ende der Ausbildung auf einen Fachbereich spezialisieren.»

> BERUF /  Ich leite ein 13-köpfiges Team und verwalte die Marketing- und Kommunikationsabteilung gemäss der Unternehmensstrategie. Meine Aufgabe besteht darin, die internen und externen Kommunikationsmassnahmen zu organisieren und zu leiten, um für die Produkte zu werben und das Unternehmensimage zu steigern. Im Rahmen der Verwaltung der Kundenbeziehungen koordiniere und optimiere ich die Geschäftsbeziehungen und den Kundendienst.

> STÄRKEN DER AUSBILDUNG / Die Vielfalt des Fächerangebots, die praktische Ausrichtung der Vorlesungen, das Engagement der Dozierenden sowie das Gebäude, das einmalige Ausbildungsbedingungen bietet. Die zur Wahl stehenden Optionen im 3. Jahr ermöglichen eine Spezialisierung im gewünschten Fachgebiet. Kurz: Ausgehend vom allgemeinen Grundstudium können sich die Studierenden gegen Ende der Ausbildung auf einen Fachbereich spezialisieren.


open close
Fabrice Rard
Fabrice Rard

Dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling, Handlungsbevollmächtigter, Treuhandgesellschaft Fidag SA, Martinach

> BERUF / Ich kann heute ein vielfältiges Kundenportfolio verwalten, von der Akquisition eines Mandats über die Bearbeitung bis hin zu seinem Abschluss. Die Beratung macht einen Grossteil meiner Arbeit aus, da ich mich auf die Steueroptimierung und das Controlling für regionale KMU spezialisiert habe.

> STÄRKEN DER AUSBILDUNG / Statt eines rein akademischen Ansatzes werden konkrete und aktuelle Arbeitsmethoden vermittelt, was die direkte Umsetzung der erlernten Konzepte ermöglicht. Die Ausbildung berufsbegleitend absolvieren zu können, war bei meiner Wahl der Studienrichtung ausschlaggebend. Die HES-SO Valais-Wallis bietet eine ausgezeichnete Wissensplattform und ein grosses Netzwerk mit Optionen, die in der gesamten Westschweiz absolviert werden können.


open close
Niels Brunner
Niels Brunner

HR Business Partner, Scintilla AG | Bosch- Elektrowerkzeuge

Das Bachelorstudium der Betriebsökonomie an der HES-SO Valais-Wallis bietet zahlreiche Vorzüge. Ich konnte mir ein zielgerichtetes, fachliches Know-how aneignen, das Wallis als Wirtschaftsstandort besser kennenlernen, von einer modernen Infrastruktur profitieren und erst noch „zuhause” studieren. Das Bachelorstudium war massgebend für die berufliche Karriere und die optimale Vorbereitung für das anschliessende Masterstudium.


open close
Roger Haupt
Roger Haupt

Senior Manager Communication Services bei der RUAG Defence, Aigle

> BERUF / Nach einer technischen Grundausbildung habe ich mich zur Erweiterung meiner Kompetenzen für das Studium der Betriebsökonomie entschieden. In meiner heutigen Position als Verantwortlicher eines Profitcenters im Bereich der Telekommunikationssysteme leite ich ein Team von rund 85 Mitarbeitenden.

> STÄRKEN DER AUSBILDUNG / Gründung einer Start-up im Rahmen der Vertiefungsrichtung Business eXperience.


open close