Zurück zur vorherigen Seite
Image

Anlässlich der 4. internationalen wissenschaftlichen Konferenz Tourman 2021, die vom 21. bis 23. Mai stattfand, erhielten Alain Imboden, Sandra Grèzes, Dominique Fumeaux, Emmanuel Fragnière und Michael Fux den Preis für den zweitbesten wissenschaftlichen Artikel für ihre Studie mit dem Titel "Piloting a Digital Maturity Model for Smart Destinations". Diese hat zum Ziel, Tourismusdestinationen bei der Entwicklung hin zu einer smarten Destination zu unterstützen.

Im Rahmen der Studie wurde ein Modell zur Analyse des digitalen Reifegrads von Destinationen erarbeitet. Dieses "Maturity Model" basiert auf Indikatoren in den Bereichen Kultur, Konnektivität, Kundenbeziehungen, Kommunikation, Kommerzialisierung und Kundenerlebnis.

Das Modell wurde in einer Pilotstudie in den drei Destinationen Val d'Anniviers, Obergoms und Gruyère getestet. Insgesamt hat sich das Modell bewährt. Die identifizierten Verbesserungsmöglichkeiten werden in weiterführenden Studien berücksichtigt.

Die Destinationen können in einem nächsten Schritt basierend auf der Grundlage der Situationsanalyse, die das Modell ermöglicht hat, ihre technologischen Investitionen überdenken, eine effiziente Nutzung der Ressourcen sicherstellen und somit an digitaler Reife gewinnen.