Hes-so Valais
Menu

covid-19

Entwicklung von Projekten in Zusammenhang mit der COVID-19​-Pandemie

Aufgrund ihrer Kompetenzen und ihres Netzwerks kommt der HES-SO Valais-Wallis während dieser Gesundheitskrise eine wichtige Rolle zu. Der interdisziplinäre Schwerpunkt Regionalentwicklung überlegt in Zusammenarbeit mit den Leitern des Instituts und der Schwerpunkte Gesundheit sowie Alter und generationenübergreifende Beziehungen, welche Rolle die HES-SO Valais-Wallis während und nach der Krise spielen kann.

Kurzfristige Aktionen

Es wurde eine Task Force gegründet, um Institutionen und Firmen Lösungen für verschiedene Herausforderungen vorzuschlagen. Diese Projekte betreffen die gesamte Schule (FH-Studiengänge, HF-Bildungsgänge, Institute, Mitarbeitende und Studierende).

Mittelfristige Initiative

Diese Initiative richtet sich in erster Linie an die aF&E-Institute der HES-SO Valais-Wallis und hat zum Ziel, die Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die sozio-ökonomische Entwicklung des Kantons Wallis zu untersuchen. Über interdisziplinäre Ansätze sollen die Auswirkungen des Virus auf das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben unter die Lupe genommen werden. Mit Blick auf die Zukunft wird sich dieses Projekt mit den gesellschaftlichen Veränderungen als Folge dieser Krise befassen und untersuchen, inwiefern die HES-SO Valais-Wallis zu deren Bewältigung einen Beitrag leisten kann.

Der Leitungsausschuss hat bisher 24 Vorschläge für Projekte zur Unterstützung von Institutionen und Firmen erhalten, die von der Gesundheitskrise betroffen sind. 11 dieser Projekte werden finanziell unterstützt.