Veränderungen gestalten

Die Bevölkerung im Oberwallis sieht sich derzeit mit grossen ökonomischen und sozialen Veränderungen konfrontiert. Dadurch stellen sich Fragen der Zugehörigkeit zur Dorfgemeinschaft, Fragen des Zusammenlebens und Fragen der Gemeinschaftlichkeit in neuer Form. Das Projekt Soziallabor Oberwallis will in diesem Moment der Veränderung unterstützen. Mittels partizipativer Prozesse werden in den Gemeinden Labors geschaffen, in denen über konkrete Projekte aber auch über das Zusammenleben und die gemeinsame Zukunft im nachbarschaftlichen Kontext nachgedacht wird. Aus dieser Reflexion entstehen kleinere konkrete Projekte, welche von der Bevölkerung selbstbestimmt umgesetzt werden.


Die ersten Projektgemeinden:

 

 

Gampel-Bratsch
Lalden
Zeneggen


Projektverantwortliche

richter-marina
Kontakt:
Assistenzprofessor/in FH, Marina Richter

Projektmitarbeiterin

DSC_7151_a
Kontakt:
Lehrbeauftragte/r FH, Anita Heinzmann