Hes-so Valais
Menu

Spanisch lernen

Wenn Sie Spanisch lernen und sprechen, können Sie mit fast 500 Millionen Menschen auf der Welt kommunizieren! Bedenken Sie, wie viele Beschäftigungsfelder sich Ihnen eröffnen! Und falls Sie nach Spanien oder Lateinamerika reisen, werden Sie mit Ihren Spanischkenntnissen jede Alltagssituation meistern können. Erfahren Sie Spanisch-Fakten und mehr über die wachsende Bedeutung dieser Sprache.

Spanisch - Zahlen und Fakten

  • Spanisch ist nach Mandarin-Chinesisch und Englisch die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt und rangiert weltweit auf dem zweiten Platz in Bezug auf Anzahl an Muttersprachlern.
  • Am Ende des 19. Jahrhunderts gab es ca. 60 Millionen Spanisch sprechende Menschen, heute sind es fast 500 Millionen!
  • Spanisch ist Muttersprache für ca. 350 Millionen Menschen in 21 Ländern (Mexiko: 102 Millionen, USA: 45 Millionen, Spanien: 44 Millionen, Kolumbien: 44 Millionen, Argentinien: 39 Millionen, Venezuela: 28 Millionen, Peru: 28 Millionen etc.). Außerdem ist Spanisch auch in weiteren 21 Ländern weit verbreitet, obwohl es dort keine offiziell anerkannte Sprache ist.
  • Spanisch ist in der internationalen Kommunikation die am zweithäufigsten gesprochene Sprache und ist offizielle Amtssprache der EU sowie der UN und ihren Organisationen.

Wirtschaftliche Tatsachen

  • 29 Millionen US-Bürger (mit einem Alter von über 5 Jahren) sprechen Spanisch zu Hause. Das ist ungefähr ein Zehntel der Bevölkerung der USA, ein riesiger Konsumenten- und Geschäftsmarkt.
  • Lateinamerikaner sind in Nordamerika die am schnellsten wachsende Konsumentengruppe. Die Einwohnerzahl der spanischsprachigen Menschen in den USA hat sich in nur einem Jahrzehnt um 60% erhöht und es wird erwartet, dass ihre Kaufkraft 926 Millionen Dollar überschreiten wird.
  • Jeder, der sich mit Wirtschaft und deren Veränderungen und Schwankungen auskennt, wird bemerkt haben, dass wir uns in international operierenden Weltmärkten bewegen. Fremdsprachen sind für Jobsuchende fast unverzichtbar, da Unternehmen mehr und mehr auf internationalen Märkten handeln.
  • Die US-Behörde für Bevölkerungsstatistik berichtete, dass der spanischsprechende Bevölkerungsanteil in den USA bis 2015 von 38,2 auf 49,3 Millionen ansteigen wird. Der derzeitige spanischsprachige Bevölkerungsanteil in den USA beträgt 12,5% der Gesamtbevölkerung. Dieser hat einen hohen Bedarf an spanischen Massenmedien: Radio, Fernsehen, Zeitung, Zeitschriften, etc.
  • Auch die Länder in Lateinamerika erfahren in den letzten Jahren einen starken wirtschaftlichen Aufschwung und schließen internationale Handelsabkommen ab. Es wird erwartet, dass das kürzlich erschaffene MERCOSUR- Handelsabkommen zwischen Lateinamerika und Nordamerika (ALADI, the Andean Community, CACM, NAFTA, G3) einen weiteren wirtschaftlichen Aufschwung für die Länder Südamerikas bringen wird.