Zurück zur vorherigen Seite
stories_45207_668079

Sport, Kunst und Schule unter einem Dach

An der Hochschule für Gesundheit in Leukerbad können Spitzensportlerinnen und Spitzensportler sowie Künstlerinnen und Künstler den Studiengang Physiotherapie besuchen, ohne auf die Kunst oder den Sport zu verzichten. Sie können ihren Studienplan individuell anpassen, um das Studium und ihre sportlichen oder künstlerischen Aktivitäten vereinbaren zu können.

Dieses Konzept nutzt auch Siri Nyfeler. Die Orientierungsläuferin aus der Nähe von Thun ist im dritten Semester des Studiengangs Physiotherapie. «Es war immer schon mein Traum eines Tages Physiotherapeutin zu werden. Dass ich dies nun mit meiner Leidenschaft zum Orientierungslauf vereinbaren kann, ist wunderbar.» Siri Nyfeler hat im Konzept Sport-Kunst-Schule die Möglichkeit ihren Studien- an ihren Trainingsplan und umgekehrt anzupassen. Wie schwierig ist es jedoch beides im Fokus zu behalten: Sport und Schule? «Ich brauche beides um in meiner Balance zu bleiben. Die Schule kann mich von einem wichtigen Wettkampf ablenken. Ich kann kurzzeitig meinen Fokus umleiten, aber am Wochenende mich voll und ganz auf den Lauf konzentrieren.»

Die Ziele für Siri Nyfeler sind klar: Den Bachelor im Studiengang Physiotherapie und eine Top-Platzierung an der WM 2025 im Orientierungslauf. Für beides kämpft und lernt sie hart.

Zum RRO-Interview