Berücksichtigung besonderer Bedürfnisse

Die HES-SO Valais-Wallis engagiert sich im Hinblick auf die Berücksichtigung besonderer gesundheits- oder behinderungsbedingter Bedürfnisse im Rahmen der Ausbildung.  

Als Studierende mit besonderen Bedürfnissen gelten Personen, die aufgrund von körperlichen, sensorischen oder psychischen Beeinträchtigungen bei der Absolvierung eines Studiengangs im Vergleich zu den anderen Studierenden benachteiligt sind.

Die meisten unserer Gebäude erfüllen die Normen in Zusammenhang mit behindertengerechten Gebäuden und Einrichtungen (Parkplätze in der Nähe,  horizontale und vertikale Fahrwege ohne Hindernisse, behindertengerechte Toiletten, hindernisfreier Zugang zu den Vorlesungsräumen, zentralen Diensten, zur Bibliothek und zur Cafeteria). Gegebenenfalls können spezifische Modalitäten (z. B. für Zwischen- oder Abschlussprüfungen) erlassen werden. Zudem können technische Hilfsmittel in Anspruch genommen werden.
 

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Campus Siders (Hochschule für Wirtschaft + Hochschule und Höhere Fachschule für Soziale Arbeit)
Isabelle Jacquod: +41 27 606 91 07 – isabelle.jacquod@hevs.ch

Hochschule für Ingenieurwissenschaften
Anne Fournier : +41 27 606 88 20 – anne.fournier@hevs.ch

Hochschule für Gesundheit
Caterina Jacquod: + 41 27 606 84 12 – caterina.jacquod@hevs.ch