Hes-so Valais
Menu

Soziallabor Oberwallis

Im Oberwallis findet derzeit eine grössere Bevölkerungsentwicklung statt. Einerseits wird durch das derzeitge Wirtschaftswachstum, Firmen wie Lonza, Scintilla oder MGB bauen Arbeitspläte aus, die Einwanderung verstärkt. Dabei wandern nicht nur mehr Menschen ein, sondern auch Menschen aus sehr unterschiedlichen Weltgegenden und im allgemeinen mit einer hohen Qualifikation. Diese werden oft auch mit Familien oder Partner/Partnerin im Oberwallis eine Bleibe suchen. Gleichzeitig sehen sich Berggemeinden einer zunehmenden Abwanderung gegenüber. Insgesamt führt diese Entwicklung zu grösseren Veränderungen in Anzahl und Struktur der Bevölkerung.

Das Projekt Soziallabor Oberwallis will diese Herausforderungen als Chance sehen und die Zukunft unterschiedlicher Gemeinden in einem partizipativen Prozess mitgestalten. Ziel ist es in erster Linie, die Zivilgesellschaft zu stärken, und die Gesamtbevölkerung dadurch in diesen Prozess einzubeziehen. Mit einzelnen Pilotgemeinden werden Methoden entwickelt und erprobt um partizipativ Projekte in der Gemeinde zu lancieren und zu realisieren. Das Projekt unterstützt diesen Prozess durch eine sozialraumorientierte Soziale Arbeit und analysiert den Prozess durch eine Begleitforschung.