Hes-so Valais
Menu
"Ich habe mich für die Fachhochschule Wallis entschieden, weil sie eine zweisprachige und praxisorientierte Ausbildung anbietet." William Ruppen
Studiengang Energie und Umwelttechnik
"Nach meinem Studium möchte ich mich spezialisieren, um in der Krebsforschung zu arbeiten." Amira Grossenbacher
Studiengang Life Technologies
"Die Stärke der Ausbildung liegt in ihrer Vielfalt: Nach einem gemeinsamen Grundstudium können sich die Studierenden spezialisieren." Jérôme Amos
Studiengang Systemtechnik
"Wir können an einem persönlichen Projekt arbeiten, das im Rahmen der Vertiefung Business eXperience im 5. Semester zu einer Start-up weiterentwickelt werden kann." Damien Balet
Studiengang Tourismus
"Ich schätze es, dass wir von Dozierenden unterrichtet werden, die aus der Praxis stammen." Nadine Gomes Branco
Studiengang Pflege
"Die Dozierenden verfügen über didaktische Qualifikationen und relevante Praxiserfahrung, wodurch ein anwendungsorientiertes Fachstudium ermöglicht wird." Anabelle Tenisch
Studiengang Life Technologies
"Ich schätze die subtile Verbindung von Theorie und Praxis – ein grosser Pluspunkt dieser Ausbildung!" Didier Bianchi
Studiengang Soziale Arbeit
"Der Bachelorabschluss in Tourismus der Fachhochschule Wallis bietet mir ausgezeichnete Berufsaussichten und die Möglichkeit, im Ausland zu arbeiten." Solenn Goh
Studiengang Tourismus
"Ich studiere an der Fachhochschule Wallis, weil ich mich mit konkreten IT-Applikationen befassen will." Pierre Baran
Studiengang Wirtschaftsinformatik
"Die kleinen Klassen ermöglichen einen intensiven Austausch mit den Dozierenden." Céline Pellet
Studiengang Betriebsökonomie
"Die Bachelorausbildung in Wirtschaftsinformatik ist auf dem Arbeitsmarkt stark gefragt und bietet ausgezeichnete Berufsaussichten." Stéphanie Buchard
Studiengang Wirtschaftsinformatik
"Ich plane voraus – die HES-SO Wallis bietet verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten wie Master, CAS, DAS usw.!" Alice Schmid
Studiengang Pflege
"Nach Abschluss meines Studiums möchte ich ein Unternehmen für Eventmanagement oder im künstlerischen Bereich gründen." Elie Razafindraibe
Studiengang Tourismus
"Die Stärken meines Studiums liegen im Praxisbezug und der grossen Erfahrung der Dozierenden." Nicolas Fux
Studiengang Betriebsökonomie
"Ich habe mich für ein Studium in Leukerbad entschieden, da dort eine vollständig zweisprachige Ausbildung angeboten wird." Raphaël Dubois
Studiengang Physiotherapie
"Meinen Bachelor in Pflege möchte ich mit einem Master oder einer Weiterbildung als Anästhesiepfleger ergänzen." Tiago Pacheco Martins
Studiengang Pflege
"Die Ausbildung ist vielfältig, befasst sich mit interessanten Themenbereichen und ermöglicht uns die Teilnahme an zahlreichen Projekten und Events." Laura Crucitti
Studiengang Tourismus
"Nach meiner Ausbildung möchte ich in einem Ingenieurbüro oder einer Gemeinde arbeiten, um erneuerbare Energieprojekte durchzuführen." Noémie Mayor
Studiengang Energie und Umwelttechnik
"Dank der Vielfalt der Vorlesungen erhalten wir einen umfassenden Einblick in die Tourismusbranche." Uli Straehler
Studiengang Tourismus
"Ich werde die Möglichkeit nutzen, ein Auslandspraktikum zu absolvieren, um andere Ansätze kennenzulernen." Michael Mathier
Studiengang Soziale Arbeit
"Ich habe mich für die Fachhochschule Wallis entschieden, da ihre Tourismusausbildung einen guten Ruf hat." Tania Brose
Studiengang Tourismus
"Die Zweisprachigkeit der Fachhochschule Wallis ist eine grosse Bereicherung." Selma Fricker
Studiengang Soziale Arbeit
"Die Ausbildung zeichnet sich durch die Vielfalt und die Qualität der Vorlesungen sowie die Professionalität der Dozierenden aus." Cécile Poffet
Studiengang Tourismus
"Ich finde es interessant, verschiedene Technologien kennenzulernen, die einem stetigen Wandel unterliegen." Thomas Ganty
Studiengang Life Technologies
"Der Pluspunkt meiner Ausbildung ist die Abwechslung zwischen theoretischen Vorlesungen und Praktika." Eva Cochard
Studiengang Pflege
"Die Physiotherapie kommt in allen Bereichen eines Krankenhauses zum Einsatz und betrifft Menschen allen Alters." Mathilde Pfefferlé
Filière Physiothérapie

HES-SO Wallis

Dank ihrer 9 Studiengänge und 7 Forschungsinstitute hat sich die HES-SO Wallis zu einem Kompetenz- und Innovationszentrum entwickelt, wo die Elite von morgen auf die Arbeitswelt vorbereitet, die wirtschaftliche und soziale Entwicklung erforscht und Arbeitsplätze für hochqualifizierte Fachkräfte geschaffen werden. Die knapp 2000 Studierenden der HES-SO Wallis verteilen sich auf insgesamt 4 Hochschulen: Hochschule für Ingenieurwissenschaften, Hochschule für Wirtschaft & Tourismus, Hochschule für Gesundheit, Hochschule für Soziale Arbeit.

NEWS

Zweiter Preis
04.08.2016

Zweiter Preis

Die Forschungsarbeit “Using Mobile Data to Monitor Tourism Flows”, präsentiert von...

Alle news

Events