Präsentation

Dank ihrer 11 Bachelorstudiengänge, 3 HF-Bildungsgänge und 9 Forschungsinstitute hat sich die Walliser Fachhochschule zu einem Kompetenz- und Innovationszentrum entwickelt, wo die Elite von morgen auf die Arbeitswelt vorbereitet, die wirtschaftliche und soziale Entwicklung erforscht und Arbeitsplätze für hochqualifizierte Fachkräfte geschaffen werden. Die knapp 2'800 Studierenden der HES-SO Wallis verteilen sich auf insgesamt 5 Hochschulen: Schule für Gestaltung und Hochschule für Kunst, Hochschule für Wirtschaft, Hochschule für Ingenieurwissenschaften, Hochschule für Gesundheit, Hochschule und Höhere Fachschule für Soziale Arbeit.

Gesetze und Reglemente

Die Aufgaben der Fachhochschule Wallis sind im Hochschulförderungs- und -koordinationsgesetz HFKG festgehalten, das am 1. Januar 2015 in Kraft trat. Dieses Gesetz bestimmt die Grundlagen der Fachhochschulen (FH), deren Stellung und Aufträge:

  • Bachelorausbildung
  • Masterausbildung
  • Fort- und Weiterbildung (EMBA, MAS, DAS und CAS)
  • Anwendungsorientierte Forschung & Entwicklung (aF&E)
  • Nationale und internationale Beziehungen.

Ausbildungsreglemente der HES-SO