Hes-so Valais
Menu

Das frei gestaltbare Modul: Was ist das?

Das Freigestaltbare Modul

Innerhalb des Bachelorstudiums Soziale Arbeit haben die Studierenden die Gelegenheit, ein Projekt mit einer Institution, einem Verein oder einer öffentlichen Einrichtung durchzuführen. Dabei werden sie von Dozierenden der HETS gecoacht und können, unter bestimmten Bedingungen, auch finanzielle Unterstützung durch die Hochschule beantragen.

Das Freigestaltbare Modul ist im Studienplan im 4. und 5. Semester vorgesehen und entspricht 5 ECTS-Punkten. Dafür stehen den Studierenden entsprechende Stunden zur Verfügung.

Wer kann einen Projektvorschlag einreichen?

  • Institutionen
  • Studierende (ab 3. Semester)
  • Dozierende und wissenschaftliche MA/AssistentInnen

Welche Kriterien gelten für die Projekte?

Grundsätzlich müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Das Projekt muss in der Praxis verankert sein, die Durchführung in Zusammenarbeit mit einer Praxisorganisation;
  • Es muss ein konkretes «Produkt» oder Ereignis stattfinden, welches aber langfristig angelegt ist;
  • Das Projekt ist als Team (2-5 Studierende) durchführbar;
  • Der Arbeitsaufwand pro Studierende beträgt 150 Stunden.

Wie kann ein Projektvorschlag eingereicht werden?

Wenn Sie eine Idee für ein Praxisprojekt haben, melden Sie sich bei Daniela Duff, daniela.duff@hevs.ch. Projektvorschläge werden jeweils Anfang Jahr durch eine Projektkommission geprüft, bevor sie den Studierenden zur Einschreibung vorgelegt werden.

Das Freigestaltbare Modul – Nutzen Sie diese Gelegenheit für Ihre Institution.